Alles zum Thema Radsport in Dubai. Du wirst Ăźberrascht sein.

Die Frage nach dem Thema Übertraining (Überforderung) ist ein zentrales Thema. Auch für dich?

Wenn jemand zu mir zur Leistungsdiagnostik kommt oder mit der Trainingsbetreuung startet, und ein Übertraining sichtbar ist, dann kriegt bei mir jeder einen klaren Handlungsleitfaden, um diese Abwärtsspirale zu durchbrechen. Jeder Sportler mit Übertraining weiß innerlich, das er in der letzten Zeit übertrieben hat.

Vielleicht hast du auch schon, dass ein oder andere Mal ein Anzeichen für Übertraining gehabt. Schau mal hier:

weiterlesen >>

Sportlerinnen und Sportler jeglichen Leistungsniveaus kennen das Problem: Trotz Trainingseifer nimmt die Leistungsfähigkeit immer mehr ab.

Vor ein paar Jahren konntest du deine Hausrunde noch locker in zwei Stunden zurĂźcklegen. Heute geht das, wenn Ăźberhaupt nur noch mit deutlich hĂśherer Willensleistung. 

Und dass, obwohl du immer trainierst und kein Training ausfallen lässt, egal ob es regnet oder schneit.


Hier sind 7 Anzeichen für Übertraining bzw. Überforderung:

1. Dein Gewicht geht immer weiter nach oben. Egal, wie brav und genau du auf deine Ernährung achtest.

2. Durchschlafen ist fĂźr dich zum Fremdwort geworden. Du kannst nicht einschlafen oder wenn du endlich eingeschlafen bist, dann wachst du um 04:00 Uhr auf und bist hellwach.
Egal, wie mĂźde du bist, eine Stimme in deinem Kopf will unbedingt wissen, ob Pinguine Knie haben?

3. Du bist reizbar. Jede Kleinigkeit bringt dich zur Explosion und du bist sehr reizbar. Alles ist ein persĂśnlicher Angriff auf dich und jeder geht dir auf den Keks.

4. Sobald du mal richtig Gas gibst, tun dir deine Beine sofort weh. Du fährst „gegen eine Wand“. Früher war das nicht so.

5. Das Training macht dir keinen Spaß mehr. Ehrlich gesagt, du hast schon lange keine Lust mehr auf Training. Du machst das nur, um nicht gegenüber deinem Kumpel zurückzufallen. Oder weil du siehst, dass auf Strava jeder einfach immer am Trainieren ist.

6. Du bist ewig und irgendwie immer krank. Obwohl schon Mai ist, hast du den Schnupfen vom Dezember immer noch. Egal, was du tust, es wird einfach nicht besser.

7. Wenn du endlich mal einen super-Tag hast, dann brauchst du 1 Woche, um dich zu erholen. GefĂźhlt hat dich ein Zug Ăźberfahren.

Kommt dir das bekannt vor?

Das alles sind Indikatoren dafür, dass du es in letzter Zeit einfach etwas Übertrieben hast. Die Überforderung setzt sich aus vielen Dingen zusammen.

Stell es dir ein Glas Wasser vor, verschiedene Einflüsse „tropfen“ wie Wasser in dein Glas. Job, Training, Familie oder eine Krankheit - Irgendwas hat dein Glas zum Überlaufen gebracht.

Da du deine Familie nicht abgeben und deinen Job nicht kündigen willst, musst du, wohl oder übel, um dir Erleichterung zu verschaffen, beim Training den „Zufluss“ in dein Wasserglas stoppen,

Mach doch einfach mal 4-5 Tag frei. Nichts tun, nicht kurz, nicht ganz langsam oder sonst wie, einfach die Seele baumeln lassen.

Während dieser Tage solltest du schon eine Verbesserung beim Schlafen und auf der Waage erkennen. Dies ist aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Nehmen wir mal dein Auto als Beispiel:
Wenn du Öl verlierst, hilft dir „Öl nachfüllen“. Es löst aber nicht das eigentliche Problem und darum muss dein Auto in die Werkstatt. Das Leck muss gefunden und repariert werden.

Und genau ist das bei dir:
Durch eine professionelle Leistungsdiagnostik mit Spiroergometrie lässt sich genau herausfinden, wie tief du dich in die Überforderung begeben hast.

FĂźr mehr Infos zur Leistungsdiagnostik, hier klicken>>

Leistungsdiagnostik


Mit diesen Daten können dann genau die Maßnahmen festgelegt werden. So kommst du schnell aus der Abwärtsspirale raus, im Schnitt kann das zwischen 4 und 6 Wochen dauern. Das wichtigste ist, das du in dieser Zeit neu geboren wirst und ganz neue Leistungsspitzen erreichst.

Denn eines ist klar, das Wichtigste ist, das der KĂśrper genĂźgend Regeneration bekommt, denn ohne Regeneration kein Fortschritt.

Ich kann dir sagen, viele Hobby- und Amateursportler haben genau das Problem.

Wenn du das Gefühl hast, das du im Übertraining bist, dann kümmere dich drum. Je länger du in dieser Abwärtsspirale bist, umso schlimmer wird es. Und umso länger dauert es, bis du wieder auf dem Damm bist.

Viel Spaß und viel Erfolg!
Bei Fragen bin ich immer fĂźr dich da.

Liebe Grüße

Mathias Nothegger
PS: deine nächsten Schritte :

Der schnellste Weg zu mehr Leistung!

MIT EINEM COACH WIRST DU IN KURZER ZEIT EIN STÄRKERER, FITTER ATHLET.
Mit meinen praxiserprobten Trainingsstrategien erreichst du dein Ziel schneller. Bei mir bekommst du die Anleitung und die Werkzeuge um das ganze Jahr Ăźbermotiviert zu bleiben und deine Leistung zu verbessern.